Schrift ändern: 
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
     +++  11.11.2020 Lieber MASKE auf als SCHULE zu  +++     
     +++  04.11.2020 Reformationsgottesdienst mal anders  +++     
     +++  12.08.2020 Einschulung unserer neuen Erstklässler  +++     

S. und D. berichten über Ihren Ausflug entlang der Pinnau

22.10.2020

Die Klasse 4 an der Pinnau

 

Die Pinnauwoche ist cool, weil man mit der Klasse einen Ausflug zur Pinnau macht. Wir waren bei der Quelle in Henstedt-Ulzburg. Die Pinnau ist ziemlich lang, ungefähr 41km lang.   Das Sperrwerk ist ziemlich interessant, weil sich die Drehbrücke drehen kann.

Geschrieben von D.

 

Unsere Pinnauwoche

An der Schule hat uns der HSV Bus abgeholt. Unser erster Halt war an der Quelle. Wir sind immer in 4er Gruppen runter zur Quelle gegangen. Die Quelle liegt in einer kleinen Kuhle, man sieht regelmäßig Blasen aufsteigen. Dann fuhren wir zur Klappbrücke, man sah die Papierfabrik und die Pinnau. Sie war aber voller Matsch. Es fahren hier keine großen Schiffe mehr, weil sie nur stecken bleiben würden. Dann sind wir zur Drehbrücke gefahren. Sie ist die älteste funktionsfähige Drehbrücke Deutschlands. Weiter gings zum Sperrwerk. Als erstes haben wir gefrühstückt. Dann kam ein Mann und hat uns viel über die Brücke und das Sperrwerk erzählt, das war total spannend. Anschließend hat er nur für uns die Brücke geöffnet. Als nächstes sind wir auf einem Deich zur Mündung der Pinnau in die Elbe gegangen. Es grasten viele Schafe, wenn man sie aber streicheln wollte, sind sie weggelaufen. Dann sind wir wieder zurückgefahren. Wir haben noch ein Foto gemacht wo die ganze Klasse eine Hand am Bus hat und in Richtung Schule guckt. Am Ende war Schulschluss.

Geschrieben von S.     

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: S. und D. berichten über Ihren Ausflug entlang der Pinnau